zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Los geht´s mit dem Tandem-E-Bike für Jung und Alt

Beispielhafte Spendenbereitschaft ermöglicht Fahrradspaß zu zweit

05.6.2019 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

 

In Eislingen ist das erste Tandemfahrrad mit E-Motor einsatzbereit. Zahlreiche Unterstützer, die für das Projekt „fun2go“ Spenden gesammelt haben, trafen sich auf dem Schlossplatz vor dem Rathaus, um das Fahrrad seiner offiziellen Bestimmung zu übergeben.

Pünktlich mit den ersten Sonnenstrahlen rollte das feuerwehrrote Tandem nach den letzten kalten und regnerischen Wochen über den Schlossplatz.
„Möglich gemacht hat das Ihre großzügige Spendenbereitschaft“, adressierte Oberbürgermeister Klaus Heininger seinen Dank an alle Spenderinnen und Spender, die zur Übergabe des Tandems auf den Schlossplatz gekommen sind. Darunter Renate Ziegler von der Schloss- und Alfalfa-Apotheke, die in der Weihnachtszeit auf kleine Geschenke für ihre Kunden verzichtete und stattdessen 1.615 Euro zum Projekt beisteuerte.
Der Eislinger Jahrgang 44/45 löste sein Jahrgangskässle auf und übergab nach dem Kassensturz 915 Euro an die Initiatoren des Projekts. Ein weiterer stolzer Betrag in Höhe 3.000 Euro kam von der Stiftung Alten- und Familienhilfe. Die Anschaffung des elektrounterstützen Gefährts vollends ermöglicht hat die NWZ Aktion „Gute Taten“, aus der nochmals 3.000 Euro in das Projekt flossen.

Als Vertreter von rund 170 Schülerinnen und Schülern der Silcherschule, freuten sich besonders Religionspädagogin Ingrid Held, Konrektor Andreas Eiglmaier und Schulsozialarbeiter Thomas Golder, die mit ihrer Schulaktion „Ehrensache“ die Anschubfinanzierung ins Rollen brachten. Dafür arbeiteten Schüler der Klassen 7 bis 10 einen Tag bei Firmen in der Umgebung und spendeten im Anschluss ihren kompletten Verdienst in Höhe von 2.386 Euro. Damit war der Grundstock für die Anschaffung des elektrounterstützen Gefährts gelegt, für das eine Gesamtinvestition von rund 9.000 Euro aufgebracht werden musste.

„Mit der Anschaffung dieses Tandems ist ein großer Wunsch des Demenz-Netzwerks in Erfüllung gegangen“, freute sich Seniorenberaterin Heide Daiss, denn mit diesem Angebot ist es möglich, Menschen mit einem Handicap auf einfache Weise wieder mehr am Leben außerhalb der eigenen 4 Wände teilhaben zu lassen. Aus vielen Gesprächen wusste sie zu berichten, dass bei den Ausfahrten ganz automatisch nette Unterhaltungen zustande kommen und die Nutzer die Fahrt genießen. Viele Menschen seien schon lange nicht mehr selbst geradelt und mit diesem Angebot sei es jetzt möglich, wieder einmal selbst in die Pedale zu treten und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen. Das Tandem-Rad „fun2to“ hat den Vorteil, dass es einfach Lust macht, mit ihm durch die Straßen zu fahren. Unabhängig ob man eine Spazierfahrt zu zweit unternimmt oder einem Menschen mit Handycap eine besondere Freude machen möchte.
„Aus diesem Grund wird man dem Tandem- Bike in keinster Weise gerecht, wenn es als „Demenz- Fahrrad“ tituliert wird“, meinte Seniorenberaterin Heide Daiss bei der Übergabe und unterstrich, dass das Fahrrad für alle Generationen kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Bei dieser Gelegenheit warb die Seniorenberaterin um eine pflegliche Behandlung, damit alle uneingeschränkt und lange Freude daran haben können. Lediglich ein Pfand in Höhe von 100,00 € muss bei der Anmietung hinterlegt werden. Radeln ist nicht nur gesund und umweltbewusst, sondern es kann auch durchaus sein, dass einem dabei die besten Ideen einfallen. So soll, laut Überlieferung, Albert Einstein doch tatsächlich, während er so entlang radelte, die Relativitätstheorie eingefallen sein, merkte die Eislinger Seniorenberaterin augenzwinkernd an.

Bis zur Fertigstellung des künftigen Mobilitätspunktes am Bahnhof steht das Tandem „fun2go“ vorübergehend noch am Rathaus. „Zentral auf dem Schlossplatz werden wir das Angebot ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern in einer speziell angefertigten Garage zur Verfügung stellen“, informierte OB Klaus Heininger zum aktuellen Standort. „Ab Herbst soll der neue Service-Point am Mobilitätspunkt dann die komplette Dienstleistung übernehmen, damit in Fragen zur „Mobilität“ künftig alles aus einer Hand angeboten wird“, so das Stadtoberhaupt.

Eine erste Probefahrt ließen sich die Spender bei dieser Gelegenheit nicht entgehen und man konnte deutlich sehen, wie der warme Fahrtwind den beiden Fahrern ein Strahlen ins Gesicht zauberte. Einen Tipp gab es bei dieser Fahrt noch obenauf: „Wenn beim Fahren die Freudentränen ins Gesicht rollen, muss man einfach kurz innehalten, damit sie nicht ins Ohr gelangen“, kommentierte ein Besucher die kleine Rundfahrt auf dem Schlossplatz.

Informationen zur Ausleihe:
Der Verleih erfolgt stunden- oder auch tageweise. Das Rad kann ausschließlich während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses abgeholt und zurückgebracht werden. Am Tag der Abholung muss ein Leihvertrag unterschrieben werden. Dieser kann vorab auch von der Homepage der Stadtverwaltung unter www.eislingen.de/Tandem heruntergeladen werden. Bei Bedarf findet eine kurze Einführung statt. Wer das Rad ausleihen möchte, sollte mindestens zwei Tage im Voraus eine Reservierung vornehmen. (Kontakt: Stadt Eislingen/Fils; Stefanie Breidenbach, Telefon: 07161/804-232; E-Mail: s.breidenbach@eislingen.de).

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 05.06.2019: 182

zur Druckansicht

Eislingen

Die Vertreter der Silcherschule, Ingrid Held und Thomas Golder nutzten die Gelegenheit und drehten begeistert eine erste Runde auf dem Schloßplatz.


Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Warum wir ein neues Rentensystem brauchen

Altersarmut und die Katholischen Verbände - das Rentenmodell der KAB

22.6.2019 - Kolpingsfamilie Eislingen Hans Busch (Sprecher Leitungsteam)

Akos Csernai-Weimer. Regionalsekretär der KAB im Bezirk Hohenstaufen spricht über das Thema am Dienstag, 25.6. um 20:00 Uhr im Gemeindezentrum St. Markus im Raum der Kolpingsfamilie in der Bauschengasse in Eislingen.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.kolping-eislingen.de


Im neu gestalteten Innenhof des Altenzentrum St. Elisabeth

Die Grillsaison beginnt

21.6.2019 - Altenzentrum St. Elisabeth Shqipe Rexhepi


Vergangene Woche wurde im Altenzentrum St. Elisabeth die Grillsaison durch unsere Küchenleitung Ronny Bobert eröffnet. Beginnen durften am Mittwoch die Bewohner der Wohnbereiche St. Klara 2 und St. Anna, gefolgt von St. Klara 1 und St. Martin am Freitag.
Bei den hochsommerlichen Temperaturen brachten die kleinen „Grillpartys“ am Mittag Urlaubsstimmung auf und zeigten wieder einmal: Nic...

..lesen Sie hier weiter


Etwas weniger ich - dafür etwas mehr wir

Aufruf zu mehr Partnerschaft im Straßenverkehr

17.6.2019 - Karl-Heinz Hild Kreisverkehrswacht Göppingen

Am 15. Juni wurde in ganz Deutschland der Tag der Verkehrssicherheit begangen. Auf vielfältiger Art und Weise, mit Infoveranstaltungen, Fahrtrainings und Presseberichten. Dieses Jahr möchte die Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. zu diesem Tag zu mehr partnerschaftlichem Verhalten im Straßenverkehr aufrufen. Ganz nach dem Motto, „Hallo Partner – denk doch mal nach!“
In der heutigen Zeit ...

..lesen Sie hier weiter


„Musik macht glücklich“ - Musikalischer Mittag im Altenzentrum St. Elisabeth

11.6.2019 - Altenzentrum St. Elisabeth Shqipe Rexhepi

Auf dem Wohnbereich St. Klara 1 des Altenzentrums St. Elisabeth fand vergangene Woche der musikalische Mittag mit Silke Erbsland statt. Nach einer kurzen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde begann Silke Erbsland den musikalischen Mittag mit einem Begrüßungslied. Zur Unterstützung unserer stimmkräftigen Sängerinnen und Sänger hatte Silke Erbsland zahlreiche Musikinstrumente mitgebracht.
Üb...

..lesen Sie hier weiter


Wir wollen, dass Sie sicher nach Hause kommen.

Unsere Liebe gehört der Verkehrssicherheit–und wir teilen diese gerne mit Ihnen

10.6.2019 - Karl-Heinz Hild Kreisverkehrswacht GP

Dem Moderatoren-Team der Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. ist es gelungen den Platz an der Werfthalle im Stauferpark Göppingen auch dieses Jahr für Fahrtrainings nutzen zu dürfen. Die Geschäftsleitung der Firma Kleemann hat die Wichtigkeit der Fahrtrainings der Kreisverkehrswacht erkannt. Somit kann die Kreisverkehrswacht auch 2019 Fahrtrainings vom Jungen Fahrer bis hin zum lebenserfahrene...

..lesen Sie hier weiter


Kinonachmittag im Altenzentrum St. Elisabeth - Ausflug in den Wilden Westen

04.6.2019 - Altenzentrum St. Elisabeth Shqipe Rexhepi


Am vergangenen Freitag wurde die Tagespflege St. Franziskus des Altenzentrums St. Elisabeth kurzerhand in ein Kino umgewandelt. Ab 15 Uhr konnten sich interessierte Bewohner im Gemeinschaftsraum der Tagespflege einfinden, um gemeinsam einen entspannten Filmnachmittag zu verbringen. Mit Hilfe eines Beamers konnte der Film an die Wand projiziert werden, wodurch echte Kinostimmung aufkam. Für vie...

..lesen Sie hier weiter


Jubiläum bei der Kolpingsfamilie Eislingen

Maiandacht der Kolpingsfamilie in Bärenbach

31.5.2019 - Kolpingsfamilie Eislingen Gerhard Frank / Martin Dworak

(gf) Seit 60 Jahren feiert Kolping Eislingen in ununterbrochener Folge eine jährliche Maiandacht in der Kapelle in Bärenbach, die der Hl Lucia und der Hl. Odilia geweiht ist.
Während dieser langen Zeit wurde die Kapelle von der Familie Frey liebevoll geschmückt, dass es immer Freude machte dort zu beten. Besonders in unserer schnelllebigen Wegwerfgesellschaft, wo die Zeit d...

..lesen Sie hier weiter


TC Seepferdle Mai-Ausfahrt nach Biberwier

31.5.2019 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers


Eine starke Gruppe von 24 Seepferdle fand sich am Freitagabend im schönen Biberwier ein, um das Wochenende zum Tauchen oder auch schöne Wanderungen miteinander zu verbringen.
Am Samstagvormittag ging es zum Blindsee.
Hier waren die Seepferdle alleine am See und konnten sich entsprechend auf dem Parkplatz ausbreiten. Ausbildungsleiter Carsten Schöps führte die Taucher an den See und gab e...

..lesen Sie hier weiter


Tagespflegegäste des Altenzentrums St. Elisabeth backen frischen Hefezopf

Hefezopf zum Kaffee

28.5.2019 - Altenzentrum St. Elisabeth Shqipe Rexhepi

Am Donnerstagmittag zögerten die Tagespflegegäste und Mitarbeiterinnen der Tagespflegen St. Elisabeth und St. Franziskus nicht, um draußen im neu gestalteten Innenhof im Holzbackofen zu backen.
Was passt besser zu einem Kaffee, als ein frischer, selbstgebackener und leckerer Hefezopf. Daher entschlossen sich die Gäste und Mitarbeiterinnen beider Tagespflegen gemeinsam Hefezöpfe zu backen....

..lesen Sie hier weiter


Tagespflegegäste des Altenzentrums St. Elisabeth besuchen Straußenfarm

„Da war ich ja schon lange nicht mehr!“

28.5.2019 - Altenzentrum St. Elisabeth Shqipe Rexhepi

Am vergangen, sonnigen Freitag entschlossen sich die Gäste der Tagespflege St. Elisabeth und St. Franziskus mit den Mitarbeiterinnen zusammen einen Ausflug zu machen. Nach dem Mittagessen machten sie sich mit den Tagespflegebussen auf den Weg zur Straußenfarm in Böhmenkirch.
Auf der Fahrtstrecke gab es viel Natur zu bestaunen und zu beobachten. Die Gäste hatten eine herrliche Sicht auf die ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2019/2019_1219 Los geht´s mit dem Tandem-E-Bike für Jung und Alt - eislingen-online 05.6.2019 ]
_2019/2019_1219.sauf---_2019/2019_1219.auf