zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Verpackungsmüll-Flut „dank“ Corona

Alles zum Mitnehmen – alles verpackt – alles vermüllt?

28.4.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

 

Noch eine ungeahnte Folge der Coronakrise: Essen zum Mitnehmen hat zu deutlich mehr Müll in der Stadt geführt. Wer kann, sollte im Interesse der Umwelt und seiner Mitmenschen, auch in der Krise versuchen einen Beitrag zur Sauberkeit zu leisten.

Das Lieblingsgericht liefern lassen oder zum Mitnehmen ordern? „Es ist wirklich großartig, wenn viele Bestellungen gemacht werden. Das ist entscheidend, damit unsere Gastronomie diese Krise übersteht“,appelliert Oberbürgermeister Klaus Heininger den Abhol- und Lieferservice von Restaurants und Cafés in Eislingen weiterhin zu unterstützen. Eines kann aber auch das Stadtoberhaupt nicht ignorieren: Regelrechte Berge von Essensverpackungen, die man zurzeit an allen Ecken im Stadtgebiet finden kann. Teils wird dabei recht kunstvoll gestapelt - unten ein Wall aus Pizzakartons, obendrauf filigrane Türmchen aus Eisbechern.
Die Gründe für die explodierenden Müllmengen liegen auf der Hand: Viele Eislingerunterstützen die geschlossenen Cafés und Restaurants, indem sie Gerichte zum Mitnehmen bestellen. Wer dann noch der Enge der Wohnung für eine Weile entkommen will, der lässt sich Pizza, Gyros und Co. auf einer Bank in der Sonne schmecken. Und gerade für Familien mit Kindern ist der vorsichtige Ausflug zur Eisdiele immerhin ein kleines Stück Normalität im Corona-Alltag. Beides ist großartig und mehr als verständlich. Was am Ende bleibt sind ausladende Kartons, Styroporbehälter und Berge von Pappbechern, die das Mülleimernetz in der Innenstadt an seine Grenzen bringen. Bei schönem Wetter fällt inzwischen täglich ein halber Container mit Müll von Straßen, Wegen und Grünflächen an – deutlich mehr als gewöhnlich. Eine weitere Folge der Coronakrise, die den städtischen Betriebshof vor zusätzliche Herausforderungen stellt. Denn obwohl das Virus auch hier die Dienstpläne und Abläufe durcheinandergewirbelt hat, stehen dauerhaft überquellende Abfallkörbe nicht zur Diskussion. Müll, der liegen bleibt, gefährdet Tiere und verschmutzt Boden und Wasser. Um die Müllmengen zu reduzieren und die fleißigen Männer in Orange zu unterstützen, gelten wie in „normalen“ Zeiten ganz einfache Tipps zur Müllvermeidung: Das Eis aus der Waffel schmeckt besonders lecker und verursacht überhaupt keinen Müll. Es lohnt sich immer bei der Bestellung nachzufragen, ob eigene Behälter mitgebracht werden dürfen, um das Essen nach Hause zu transportieren. Gerade bei Snacks „auf die Hand“ kann die zusätzliche Tüte leicht eingespart werden, sofern es die Hygienevorschriften zulassen. Für Picknicks im Rahmen der zulässigen Personenzahl gilt auch weiterhin: Mitgebrachter Verpackungsmüll sollte wieder mit nach Hause genommen werden.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 28.04.2020: 497

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Aktuelle CORONA-Nachrichten -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Kaiser, Corona, Kommunales

Gespräch und Bierprobe mit Brauergeschäftsführer Christoph Kumpf im Bädle

16.9.2020 - MfE Menschen für Eislingen Hans Jörg Autenrieth, Axel Raisch, Uwe Reik

Die Menschen für Eislingen e.V. (MfE) laden am Dienstag, 22.9. ab 19 Uhr zu einer Gesprächs- und Diskussionsrunde ins Eislinger Badcafé „Bädle“ ein. Zu Gast ist der Geschäftsführer der Geislinger Kaiser-Brauerei, Christoph Kumpf. Mit ihm und den Gästen wollen die MfE an dem Abend unter anderem über Herausforderungen in Pandemie-Zeiten, nachhaltige Verbundenheit zu Region und Kommune, ...

..lesen Sie hier weiter


Verwaltung der Kindertageseinrichtungen in neuer Hand

Im September startet Kim Hudler ihre Tätigkeit im Eislinger Rathaus

16.9.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die gelernte Verwaltungsfachangestellte Kim Hudler ist im Bildungs-, Kultur- und Sportamt der Stadt Eislingen für die Verwaltung der Kindertageseinrichtungen zuständig. Interessierte Eltern können sich bei Fragen zu den Betreuungsmöglichkeiten in Eislingen und deren Kosten, zum Anmeldeverfahren sowie zur Aufnahme in eine Kindertageseinrichtung an sie wenden. Außerdem wird Kim Hudler den Kont...

..lesen Sie hier weiter


Dritte ADFC Bike Night am Freitag, 18.9.2020.

12.9.2020 - PM ADFC, KV Göppingen

Unterwegs auf Schul – und Alltagsradwegen. Der Termin der Bike Night 2020 naht in großen Schritten. Dieses Jahr bewegen wir uns nur im erweiterten Kernstadtbereich von Göppingen. Trotzdem müssen wir im kleinräumigen Göppingen eine Rundtour mit knapp 17 km und tatsächlichen ca. 190 Höhenmeter bewältigen. Ideengeber dieser Runde ist unser offener Brief vom Mai 2020. Wir wollten in Corona-...

..lesen Sie hier weiter


Verstärkung für die Stadtbücherei

Im September startet Lena Wöhl als Bibliothekspädagogin

07.9.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die gelernte Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek und studierte Bibliothekspädagogin Lena Wöhl ist für die Leitung der Kinder- und Jugendbücherei innerhalb der Stadtbücherei Eislingen verantwortlich. Zu ihren Aufgaben zählen die Programmarbeit für den Kinder- und Jugendbereich allgemein, die Konzeption von Veranstaltungen zur Leseförderung, die Pla...

..lesen Sie hier weiter


Startschuss für Spielplatz im Schlosspark

Baubeginn für inklusiven Kleinkind-Spielbereich

26.8.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die Bauarbeiten für den inklusiven Kleinkind-Spielplatz im Eislinger Schlosspark haben begonnen. Der Spielplatz entsteht auf der Fläche direkt südlich des Jugendhauses Talx. Herzstück der Anlage wird eine Spiel-Kombination mit unterschiedlichen Balanciermöglichkeiten, Rutsche und Liegenetz sein. Schaukel, Wipptier und Sitzstämme vervollständigen das Angebot für Kleinkinder.

Die Bauarb...

..lesen Sie hier weiter


Achim Vogt: 40 Jahre im öffentlichen Dienst

09.8.2020 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Seit fast vier Jahrzehnten ist Achim Vogt für Finanzangelegenheiten bei der Stadtverwaltung Eislingen zuständig.

Der Jubilar begann seine berufliche Laufbahn mit dem Vorbereitungsdienst für die Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst bei der Gemeinde Salach und beim Landratsamt Göppingen. Direkt nach dem anschließenden Studium hat Achim Vogt als Leiter der Stadtkasse se...

..lesen Sie hier weiter


VHS-Leiterin Ute Schwendemann verabschiedet sich in den Ruhestand

06.8.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Nach fast vier Jahrzehnten bei der Stadtverwaltung Eislingen wird Ute Schwendemannim kleinen Kreis feierlich verabschiedet.

„Schule, Bildung, Schwendemann“, bringt es Oberbürgermeister Klaus Heininger in seiner Rede treffend auf den Punkt. Denn Ute Schwendemann war für die Eislinger Bürgerinnen und Bürger seit fast vier Jahrzehnten zentrale Ansprechpartnerin in der Stadtverwaltung für...

..lesen Sie hier weiter


ADFC setzt sich für Tempo 30 in Eislingen ein

29.7.2020 - PM ADFC, KV Göppingen

Der ADFC setzt sich dafür ein, dass Tempo 30 zur Regelgeschwindigkeit
in Städten wird. Dort, wo höhere Geschwindigkeiten erlaubt werden
sollen, sollte das begründet werden müssen. Bisher ist es andersherum.
Wenn an einer Hauptstraße beispielsweise ein breiter, gut befahrbarer
Radweg vorhanden ist, könnte man Tempo 50 erlauben.

Da sich entlang Eislingens Hauptstraßen i.d.R. keine...

..lesen Sie hier weiter


Drei neue Kollegen im Eislinger Rathaus

Im Juli starten Alissa Boguschewitsch, Ulrich Lehnert und Andreas Niedan

21.7.2020 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit Juli ist Alissa Boguschewitsch im Haupt- und Personalamt tätig. Sie unterstützt beim Bewerbungs- und Einstellungsprozess von pädagogischen Fachkräften und ist Ansprechpartnerin für diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu ihren Aufgaben zählt außerdem die Koordination und Abrechnung des betrieblichen Gesundheitsmanagements bei der Stadtverwaltung. Die staatlich geprüfte Wirtschafts...

..lesen Sie hier weiter


EISLINGEN: ACE LEHNT STADTWEITES „TEMPO 30“ AB

20.7.2020 - PM ACE

Zur Tempo 30-Diskussion in Eislingen hat sich jetzt der Pressesprecher des ACE Auto Club Europa für den Raum Göppingen-Esslingen, Harald Kraus, zu Wort gemeldet. In seinem Statement lehnt er eine stadtweite Einführung von „Tempo 30“ grundsätzlich ab. Die „Verkehrswende“ voran zu treiben, sei wichtiger als eine überflüssige Tempo 30-Euphorie.
„Um den Verkehrsfluss innerorts vern...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2020/2020_1122 Verpackungsmüll-Flut „dank“ Corona - eislingen-online 28.4.2020 ]
_2020/2020_1122.sauf---_2020/2020_1122.auf