zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

München: Orgeln - Biergärten - Theater

'Orgelreise' der Christuskirche Eislingen

29.7.2019 - Christuskirche

 

Zur zehnten Orgelreise machte sich eine zwölfköpfige Gruppe von Eislingen aus auf den Weg, um Orgeln in München und im ehemaligen Kloster Fürstenfeld zu erkunden. Auf dem Programm standen sieben sehr unterschiedliche Instrumente, mit einer Ausnahme alle aus dem 20. Jahrhundert. So vielfältig und imposant wie die Architektur der Kirchen sind auch die Orgeln.

Den Auftakt machte die barocke St. Michaelskirche, wo im 19. Jahrhundert der berühmte Komponist Josef Rheinberger wirkte, dessen Frau damals ein Schwellwerk nach seinen Plänen stiftete. Rheinbergers Orgel wurde mit der Kirche im Krieg zerstört. Das jetzige Instrument stammt von 1983 und wurde 2011 wieder durch das “Rheinberger-Schwellwerk” auf 75 Register erweitert.

Zweite Station war die Ev. Erlöserkirche in Schwabing, die 1901 im Jugendstil erbaut wurde. Sie ist farbig ausgemalt und enthält eine Fülle Kunstwerke aus der Bauzeit. Der Architekt Theodor Fischer wollte eine Kirche schaffen, in der man sich wohlfühlt. Die Kirche besitzt zwei 3-manualige Orgeln. Die Orgel von 1901, umgebaut 1938, war marode geworden. Deshalb wurde 1990 eine neue Orgel gebaut. Die Jugendstil-Orgel wurde 2014 wieder saniert und nun steht für jeden Stil das passende Instrument zur Verfügung.

Die Herz-Jesu-Kirche ist ein faszinierendes modernes Bauwerk, ein gläserner Kubus voll Licht und Offenheit. Die 14 Meter hohe Fassade kann wie ein riesiges Tor geöffnet werden. Sie besteht aus unzähligen blauen Glastäfelchen, die mit einer “Nagelschrift” ähnlich einer antiken Keilschrift beschrieben sind und Passagen aus dem Johannes-Evangelium wiedergeben. Das Hauptwerk der 60-Register-Orgel orientiert sich an Gottfried Silbermann, das Schwellwerk dagegen an dem der Orgel des berühmten Komponisten Olivier Messiaen. Eine Besonderheit sind die Röhrenglocken.

Die Frauenkirche ist die Kathedrale des Erzbistums München und Freising. Das monumentale Bauwerk hat eine ebenso monumentale Orgel. Die Hauptorgel umfasst 95 Register. Dazu kommt noch eine Chororgel, die vom Hauptspieltisch aus gespielt werden kann. Die größte Pfeife misst 9 Meter,die kleinste hat eine Frequenz von 12.000 Hertz, (klingende Länge weniger als 1 cm),für ältere Menschen nicht mehr hörbar.

Am Sonntag fuhren wir nach Fürstenfeldbruck. In der heiteren, in warmen Farben ausgemalten Barockkirche erlebten wir einen Gottesdienst mit einer Messe für Chor und Orchester. Die Orgel mit ihren 27 Registern wurde 1737 von Joseph Fux erbaut, der ein originelles “Firmenschild” in Intarsienarbeit angebracht hat: Ein Fuchs versucht eine Gans zu fangen. Die Orgel ist eine typische Süddeutsche Barockorgel und ist außerordentlich klangschön.

Abends dann ein ganz anderer Kunstgenuss. “Diese Nacht - oder nie” so der Titel der Boulevard-Komödie im “Bayrischen Hof”. Anscheinend müssen auch moderne junge Menschen allerhand Irrwege gehen, bis sie die wahre Liebe finden.

St. Matthäus ist die Bischofskirche der evangelischen Landeskirche. Der 1953 im Stil der Nachkriegs-Moderne errichtete Bau wirkt heute düster und starr. Die Orgel entstand gleichzeitig und war anfangs konzipiert für Barockmusik und die damalige Neue Musik. Inzwischen wurde sie in mehreren Bauabschnitten verändert, um auch Musik anderer Stile auf ihr spielen zu können. Wir hörten sie mit zwei Vertonungen der Marseillaise. Johann Strauß hat das Thema in seinen Walzer “Paris” eingebaut.

Die Lukaskirche von 1896 ist die größte evangelische Kirche Münchens. Dort wird gerade eine große Innenrenovierung geplant, nach deren Abschluss die Orgel von 1932 (klassifiziert als Instrument von nationaler Bedeutung) ihren spätromantischen Klang wieder zurückerhalten soll, der bei einem Umbau 1967 verloren ging. In einem ersten Schritt entstand der neue Orgelspieltisch, der am 16. Juni 2019 im Hauptgottesdienst eingeweiht und erstmals bespielt wurde. Er wurde von der Orgelbaufirma Karl Schuke aus Berlin zusammen mit der Firma Ludwig Eisenschmid GmbH gebaut. Die bayerische Firma aus Andechs gehört zu den namhaften Firmen in diesem Bereich. Ihre Spieltische stehen unter anderem in der Elbphilharmonie Hamburg oder im Herkulessaal der Münchner Residenz. Kantor Tobias Frank zeigte und erklärte den neuen Spieltisch, ein ganz besonderes Erlebnis.

Doch München hat noch sehr viel mehr zu bieten als nur Orgeln. So lud Schloss Nymphenburg im Westen Münchens zum Schlendern zwischen zwei Orgelbesichtigungen ein. Zusammen mit dem Schlosspark Nymphenburg und den kleinen Parkburgen bildet die Anlage eine imposante Einheit. Es zählt zu den großen Königsschlössern Europas und ist heute eine vielbesuchte Sehenswürdigkeit. Seine Spannweite übertrifft mit 632 Metern (Nord-Süd-Achse) selbst Schloss Versailles. Über das Schlossrondell hinweg ist es dem herannahenden Besucher möglich, es nahezu über die gesamte Länge zu betrachten.

Bei einem morgendlichen Spaziergang wurde das historische Zentrum Münchens einschließlich des exquisiten Feinkostgeschäfts Alois Dallmayr und des Viktualienmarkts erkundet. Die Münchner Biergärten gehören zum bayrischen Kulturerbe und sind ein Muss. Kurz: Es waren erfüllte und erlebnisreiche vier Tage in guter Gemeinschaft.

Dank an Ingrid Sing für die perfekte Organisation der Reise. Dank an Professor Klemens Schnorr, der die Kontakte zu den Organisten herstellte und Dank an Uli Lauterbach, dessen exzellente Ortskenntnisse uns sicher mit U-Bahn und Tram zu den jeweiligen Zielen brachten und der uns in zünftige Biergärten führte.

(Walter Blum)

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 29.07.2019: 150

zur Druckansicht

Eislingen

Die Orgelreisegruppe vor der Herz-Jesu-Kirche in München


Eislingen

Die Fux-Orgel in Fürstenfeldbruck ein wunderschönes historisches Instrument

Eislingen

Orgelspieltisch in der Münchner Frauenkirche (ein wahres Cockpit)

Eislingen

Prof. Klemens Schnorr und KMD Michael Grill in der Erlöserkirche in München

Eislingen

Ein futuristischer Orgelspieltisch in der Matthäus-Kirche

Eislingen

Der brandneue Orgelspieltisch in St. Lukas, treulich bewacht

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Christuskirche -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Senior/innen-Ausflug der Christuskirche Eislingen am 5.9.2019

Halbtagesfahrt nach Bad Urach

22.8.2019 - Christuskirche

Am Donnerstag, 5. September 2019, lädt die Christuskirchengemeinde Eislingen-Ottenbach zu einem Halbtages-Ausflug nach Bad Urach ein. Die Fahrt mit dem Omnibus führt über Wiesensteig, Westerheim und Römerstein nach Bad Urach, wo ein kleiner Rundgang durch den historischen Ortskern und eine kurze Besichtigung der Amanduskirche vorgesehen ist. Ein gemütliches Kaffeetrinken darf auch nicht fehl...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirche am 4. Juli 2019

Ein vergnüglicher Nachmittag mit viel Musik und guter Laune

08.7.2019 - Christuskirche

Mit dem Medley „So schön war die Zeit“ wurden die Gäste des Senioren-Sommer-Festes der Christuskirchengemeinde von Paul Arnold musikalisch willkommen geheißen. Pfarrer i. R. Ulrich Lauterbach begrüßte herzlich auch Gäste von E.-Süd, Süßen und Ottenbach. Das Thema seiner Ansprache war „Reisen“: Erlebnisse, Begegnungen, Lustiges und Tragisches, Erholung, Bildung, Geschäfte. Frühe...

..lesen Sie hier weiter


Sommerliche Serenade im Garten der Christuskirche,Sonntag, 14. Juli 2019, 18 Uhr

(bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus) - mit dem Chor der Christuskirche

03.7.2019 - Christuskirche

Ein bunter Strauß romantischer Lieder von (u.a.) Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johannes Brahms, John Dowland, Robert Schumann, Robert Stolz und Johann Strauß wird musikalisch überreicht. Der Chor der Christuskirche präsentiert Lieder und Kompositionen aus 6 Jahrhunderten, wie „An hellen Tagen“, „Waldesnacht“ und „Lean on me“.
„Come again“, „Mein Liebeslied muss ein Walzer s...

..lesen Sie hier weiter


Ausflug Chor der Christuskirche

Bad Rappenau und die Burg Guttenberg waren das Ziel

25.6.2019 - Christuskirche

Zum jährlichen Ausflug startete eine gut gelaunte Reisegruppe Richtung Bad Rappenau, um zunächst die Kur- und Bäderstadt im Heilbronner Land kennenzulernen. Bei einer Stadtführung bewunderten wir die gepflegten Garten- und Parkanlagen. Der Weg führte durch den Salinenpark, vorbei an der Evangelischen Stadtkirche hin zum neuen Rathaus und dem Marktbrunnen, der die Zusammengehörigkeit der ach...

..lesen Sie hier weiter


Hauptversammlung Diakonie- und Krankenpflegeverein (DKPV) der Christuskirche

... im Gemeindehaus der Christuskirche am 6. Juni 2019

14.6.2019 - Christuskirche

Im Tätigkeitsbericht des Vorstands berichtete Pfarrer Dehlinger über verschiedene Punkte wie die Finanzierung der Sozialdiakonischen Stelle (mit besonderem Dank an die beiden Kommunen Eislingen und Ottenbach für ihre Unterstützung), den Diakoniesonntag in der Lutherkirche am 5. Mai 2019, der die Vielzahl diakonischer Angebote in Eislingen sehr anschaulich präsentierte, und den seit einem Jah...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag der Christuskirchengemeinde am 6. Juni 2019

mit Präsentation von „Alltagshilfen für Senioren“

12.6.2019 - Christuskirche

Pfarrer Dehlinger begrüßte zahlreiche Gäste im gut gefüllten Gemeindehaus, vor allem den Vorstand des Diakonie- und Krankenpflegevereins (DKPV) der Christuskirche Eislingen. Außerdem galt sein Gruß auch den Mitarbeiterinnen des Sanitätshauses Hartlieb, die im Laufe des Nachmittags einen Überblick zu Alltagshilfen für Senioren gaben.

Zunächst erklang das schöne Maienlied „Schmück...

..lesen Sie hier weiter


Kammermusik in Krummwälden am Sonntag, 26. Mai 2019, 18 Uhr

Benefizkonzert zu Gunsten der Renovierung der St. Jakobus-Kirche

14.5.2019 - Christuskirche

Musik ist nicht ihr Beruf - aber ihre Leidenschaft. Cornelia Niederdrenk-Felgner (Querflöte), Sigrun Scheerer (Viola da Gamba), Walter Blum (Cembalo)-Organist an der Eislinger Christuskirche - und Ulrich Felgner (Violoncello) haben sich durch eine Kammermusik-Initiative in Tübingen kennen gelernt und spielen in verschiedenen Gruppierungen vor allem zur eigenen Freude. Öffentliche Auftritte ga...

..lesen Sie hier weiter


Senior-/innen-Ausflug der Christuskirchengemeinde

Es ging zu den Albbüffeln auf der Schwäbischen Alb

06.5.2019 - Christuskirche

Ödenwaldstetten und hier die Hohensteiner Hofkäserei waren das Ziel des Seniorenausflugs der Christuskirche Eislingen-Ottenbach am vergangenen Donnerstag. Bei perfektem Reisewetter ging es mit dem Bus auf die Reise. Eine landschaftlich sehr schöne Route brachte die Ausflügler/-innen über Geislingen – Türkheim –Nellingen –Scharenstetten – vorbei an der Baustelle der Autobahn und der ...

..lesen Sie hier weiter


Ökumenischer Kinderkreuzweg in Eislingen

01.5.2019 - Text: Gabriele Lutz Fotos: Dominik Maunz

Zwei Verbrecher warten auf ihre Hinrichtung. Mit unterschiedlichen Gefühlen sehen sie einem Zug Menschen entgegen, die einem Dritten auf seinem Weg folgen. Der eine verhöhnt den Schwächling, der da kommt, der andere erhofft sich noch eine späte Erlösung. So geschehen am Karfreitag auf dem Friedhof Eislingen Süd, als eine Menschenmenge hinter einem Kreuz, von Kindern getragen, ging. Der Kirc...

..lesen Sie hier weiter


Wiedererstandener romantischer Glanz in der Christuskirche Eislingen

Trompete & Orgel - Konzert am Ostersonntag, 21. April 2019

23.4.2019 - hristuskirche

20 Jahre Orgelrestaurierung feierte die Christuskirchengemeinde Eislingen-Ottenbach am Ostersonntag mit einem Festkonzert, gestaltet von Frank Uttenreuther, Trompete, und Prof. Klemens Schnorr an der Orgel.

Die Link/Mühleisen-Orgel von 1906/1999 wird in diesem Jahr 113 Jahre alt und hat zwei schwer wiegende Operationen hinter sich.
Die eine hätte sie schier das Leben gekostet, die andere ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2019/2019_1272 München: Orgeln - Biergärten - Theater - eislingen-online 29.7.2019 ]
_2019/2019_1272.sauf---_2019/2019_1272.auf