zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Gedenkfeier zum Volkstrauertag – „Frieden in Europa ist nicht selbstverständlich

Eislingen erinnert auf dem Friedhof Süd

18.11.2019 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

 

Der Volkstrauertag wird zwei Sonntage vor dem ersten Advent begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltbereitschaft und Gewaltherrschaft aller Nationen.

Mit dem festen Willen, die Erinnerung an Krieg und Gewaltherrschaft wachzuhalten, den Frieden unter den Menschen zu fördern und für die Demokratie einzutreten, kamen am vergangenen Sonntag Eislinger Bürgerinnen und Bürger trotz grauem und kaltem Novemberwetter auf dem Friedhof Süd zusammen. Das Programm der stillen Gedenkveranstaltung gestalteten Schülerinnen und Schüler der Dr.-Engel-Realschule gemeinsam mit Oberbürgermeister Klaus Heininger, dem VdK und der Kirchengemeinde. Musikalisch umrahmte die Stadtkapelle des Musikvereins.

„Gerade heute, wo rechte Kräfte, Gruppierungen und Parteien die dunklen Seiten der deutschen Geschichte nur allzu gerne relativieren wollen, ist es wichtig, sich zu erinnern“, sagte Oberbürgermeister Klaus Heininger.
Denn wer glaube, dass Demokratie und deren freiheitliche Grundformen selbstverständlich seien, müsse nur in die jüngste Vergangenheit blicken. Dazu gäbe es gäbe es heutzutage genügend Beispiele. „Demokratie müssen wir uns verdienen“, so das Stadtoberhaupt. Er war sich sicher, dass das nur gelingen werde, wenn die Bereitschaft da sei, für die Demokratie aktiv einzutreten und sich gegen gewaltbereite und rassistische Bewegungen zu verteidigen. Das hieße für jeden Einzelnen aufzustehen, Stirn zeigen und nicht wegschauen. Der Blick in die Geschichtsbücher lehre, dass der Frieden in Europa nicht selbstverständlich sei. Das seit über 70 Jahren friedvolle Miteinander mache uns erst bewusst, wie wertvoll die Beziehungen der beteiligten Länder in der Europäische Union sind, um Frieden und Stabilität zu gewährleiten, sagte er überzeugt vom Wirken der Staatengemeinschaft. Zusammen mit dem Stadtoberhaupt übernahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c der DERS die Totenehrung. Im Anschluss trugen die Jugendlichen Friedensgedichte vor und zündeten Kerzen zur Erinnerung an.

Karl-Heinz Wacht, der 1. Vorsitzender der VdK-Ortsgruppe spannte in seiner Ansprache den Bogen vom Beginn des 2. Weltkrieges zur Deutschen Wiedervereinigung und ihren Folgen bis hin zu ernsten Themen, die die Menschheit aktuell bewegt und in Atem hält. Der besorgniserregenden und unheilvollen Entwicklung müssten sich Staat und Gesellschaft mit Nachdruck entgegenstellen, mahnte der Vertreter des VdK. Als Ursache machte er mitunter auch Ignoranz und Unbelehrbarkeit aus, die die Welt immer wieder in kriegerische Auseinandersetzungen führe und zitierte dazu die österreichische Schriftstellerin Ingeborg Bachmann: „Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler.

Stellvertretend für alle Kirchengemeinden überbrachte die evangelische Pfarrerin Kerstin Hackius mit den Worten des Propheten Jeremia (Jer 84-7) die christliche Botschaft und sah diese als Warnung. Kritisch stellte sie die Frage: „Ist es endlich Zeit zu vergessen?“ Die Erfahrungen sprächen dagegen, denn immer wieder würden wir Menschen im politischen und privaten Bereich erleben, die sich in einen Abgrund verrennen. Dankbar und optimistisch zeigte sie sich für Brücken der Versöhnung, als „ sichtbare Zeichen der Hoffnung für Frieden in der Welt.“

Die feierliche musikalische Umrahmung der Gedenkfeier gestaltete der Musikverein Stadtkapelle unter der Leitung von Roland Ströhm. Im Gedenken an die Kriegsopfer legten der Oberbürgermeister und Karl Heinz Wacht Kränze auf dem Friedhof Süd und im Anschluss auf dem Friedhof Nord und in Krummwälden Kränze nieder.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 18.11.2019: 1897

zur Druckansicht

Eislingen

Oberbürgermeisters Klaus Heininger bedankte sich vor allem bei den Schülerinnen und Schüler der DERS und ihrer Lehrerin Kerstin Figel für das Interesse und das vorbildliche Engagement , mit dem sie die Gedenk-feier würdevoll mitgestaltet haben.


Eislingen

Mit der Kranzniederlegung setzten Karl-Heinz Wacht und OB Klaus Heininger ein symbolisches Zeichen für das Gedenken an die Gefallenen und Vermissten aus beiden Weltkriegen.

Eislingen

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger setzten mit ihrer Teilnahme ein Zeichen für den Frieden.

Eislingen

Würdevoll umrahmte die Stadtkapelle die Gedenkfeier auf dem Friedhof Süd

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - VdK Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Baustart der Kita im Tälesweg - Für 98 Kinder entstehen hier Kita-Plätze

03.12.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Diese Woche beginnt die Baustelle für die vier-gruppige Kita im Tälesweg. Die Bauarbeiten dauern etwa eineinhalb Jahre. 98 Kinder haben dann in der neuen Kita, die im September 2024 fertiggestellt wird, Platz zum Toben und Spielen.
Die Baustelle ist bereits eingerichtet, sodass im Laufe der nächsten Tage die Aushub- und Kanalbauarbeiten beginnen können. Im neuen Jahr werden Fundamente und Bo...

..lesen Sie hier weiter


Wie wird in Baden-Württemberg künftig gewählt?

Stammtisch der CDU Eislingen mit Sarah Schweizer MdL

22.11.2022 - CDU Eislingen Markus Schweizer

Der CDU Stadtverband Eislingen hat am vergangenen Mittwoch interessierte Bürger zu einer Diskussion über die Wahlrechtsreform in Baden-Württemberg mit der örtlichen Landtagsabgeordneten Sarah Schweizer eingeladen. Neben den vom Landtag bereits beschlossenen Änderung des Landtagswahlrechts ging es vor allem um die geplanten Änderungen bei den Kommunalwahlen. Diese werden vor allem zur Kommun...

..lesen Sie hier weiter


Stein um Stein: Der Ehrenhof auf dem Friedhof Süd wird saniert

21.11.2022 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der Ehrenhof des Friedhofs Süd in der Bergstraße erhält ein „neues Gesicht“. Ab 28. November 2022 wird zunächst die vorhandene Natursteinmauer zurückgebaut. Im Anschluss werden die Fundamente und weitere Betonarbeiten den Grundstein des neuen Ehrenhofs bilden. Darauf aufbauend werden auf der nördlichen und südlichen Außenseite Kolumbarien gestellt und so mehr Platz für Urnengräber a...

..lesen Sie hier weiter


Mehr Sicherheit für Radelnde in Eislingen

Die neue Fahrradstraße und drei Tempo 30-Abschnitte sind fertiggestellt

16.11.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Viele Schülerinnen und Schüler nutzen bereits das Fahrrad auf dem Weg zur Schule. Mit der neuen Fahrradstraße wird das Fahrradfahren über einen weiten Querschnitt des nördlichen Stadtgebiets nun sicherer.
Im November wurde die Fahrradstraße zur Anbindung des Schulzentrums Ösch als eine zentrale Maßnahme aus dem Eislinger Radverkehrskonzept umgesetzt. Die Route verläuft ab der Hauptstra...

..lesen Sie hier weiter


Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertags

Stilles Gedenken an die Opfer von Krieg und Vertreibung

14.11.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Anlässlich des Volkstrauertags wurden am vergangenen Sonntag Kränze auf den Friedhöfen Nord, Süd und Krummwälden niedergelegt. Bei einer Gedächtnisfeier auf dem Friedhof Nord wurde den Opfern von Krieg und Gewalt gedacht. Die musikalische Umrahmung gestaltete der Posaunenchor unter der Leitung von Stefan Renfftlen und Rainer Hasert. Darüber hinaus lasen Schülerinnen und Schüler des Erich...

..lesen Sie hier weiter


Verabschiedung von Martina Reichart

Langjährige Sachbearbeiterin im Standesamt nach fast 30 Jahren verabschiedet

09.11.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Im Februar 1993 begann die Eislingerin ihre berufliche Laufbahn bei der Stadtverwaltung. Seit November 2022 genießt Martina Reichart ihre verdiente Altersteilzeit.
Zunächst für Friedhofsangelegenheiten zuständig, arbeitete sich die gelernte Bankkauffrau mit viel Engagement in neue Aufgaben im Personalamt ein. Sie war unter anderem für das Ausfertigen von Arbeitsverträgen oder Zeugnissen ve...

..lesen Sie hier weiter


Felix Stiebler ist der neue Klimaschutzbeauftragte der Stadt Eislingen

Neuer Mitarbeiter in der Stadtverwaltung

09.11.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Anfang November hat Felix Stiebler seine Tätigkeit im Rathaus als Beauftragter für eine klimaneutrale Kommunalverwaltung begonnen. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung des Prozesses zur klimaneutralen Verwaltung sowie die kommunale Wärmeplanung. Der 34-Jährige erstellt zudem die Berichterstattung über Klimaschutzmaßnahmen in Eislingen. An der ...

..lesen Sie hier weiter


ADFC-Fahrradklimatest: Jetzt ist Halbzeit.

Noch bis Ende November Mittmachen und Eislingen bewerten

30.10.2022 - Hans-Ulrich Weidmann

Bisher haben knapp 60 Eislinger Radfahrerinnen und Radfahrer beim diesjährigen ADFC-Fahrradklimatest mitgemacht uind Eislingens Fahrradfreundlichkeit bewertet.
Bis Ende November 2022 besteht noch die Möglichkeit, Eislingen zu bewerten und Anregungen für die weitere Entwicklung abzugeben.

Hier geht es direkt zum Klimatest:

Anna Reukaufhat als Amtsleiterin im Kultur- und Sportamtbegonnen

27.10.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Anna Reukaufleitet seit Oktober das Kultur- und Sportamt. Die
28-Jährige hat in Jena Kunstgeschichte und Filmwissenschaften studiert und dort ihren Bachelor- und Masterabschluss erhalten. Als Leiterin des Kultur- und Sportamtes ist sie für die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte und die Verantwortung des gesamten kulturellen Angebots zuständig. Außerdem verantwortet sie die Organisation d...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger SPD trauert um Walter Auer

24.10.2022 - SPD Eislingen

Die Eislinger SPD trauert um Walter Auer, der jetzt im Alter von 84 Jahren verstorben ist. Walter Auer bekleidete von 2005 bis 2013 das Amt des Schriftführers beim Eislinger Ortsverein, danach stand er als Beisitzer dem Vorstand mit Rat und Tat zur Verfügung. Außerdem war Walter Auer mit kreativen Ideen über Jahre für die kommunalpolitischen Winterwanderungen in und um Eislingen verantwortli...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2019/2019_1392 Gedenkfeier zum Volkstrauertag – „Frieden in Europa ist nicht selbstverständlich - eislingen-online 18.11.2019 ]
_2019/2019_1392.sauf---_2019/2019_1392.auf