zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

CDU Eislingen hat alle Verkehrsteilnehmer im Blick

06.8.2018 - PM CDU Eislingen

 

„Sehr gerne zeigen wir Vertretern des ADFC wo in Eislingen Gefahrenpotential durch Radfahrer auf Gehwegen liegt – trotz parallel verlaufender Radwege“, sagt der Eislinger CDU-Vorsitzende Axel Raisch in Bezug auf eine Stellungnahme von Martin Laichinger in der NWZ vom 1. August. Dies sollte jedoch weder auf dem Fahrrad noch mit dem Kraftfahrzeug, sondern zu Fuß geschehen, teilt die CDU Eislingen in einer PM mit.

Denn eine Gruppe habe der Vertreter des ADFC, der Kritik am Vorstoß der CDU Eislingen für mehr Verkehrssicherheit geübt hatte, ganz außer Acht gelassen: die Fußgänger, die massiv unter rücksichtslosen Radlern litten, so Raisch weiter. Dafür könne nicht die Stadt verantwortlich gemacht werden, sagt der stellvertretende CDU-Vorsitzende Hans Jörg Autenrieth. Etwaige Versäumnisse, in dieser Hinsicht gebe es auch nicht, schreibt die CDU Eislingen in der Pressemitteilung. Im Gegenteil: Eislingen unternehme sehr viel für Radler, betont Hans Jörg Autenrieth. Im Gegensatz zum ADFC hätten Stadt und CDU jedoch alle Verkehrsteilnehmer im Blick und keine einseitige Sichtweise. Dies sei im Interesse eines harmonischen Miteinanders auch notwendig.

„Erschreckend finden wir jedoch, dass die Radler in ihrem rechtswidrigen Verhalten bestärkt werden. Geht es doch nicht zuletzt um die Sicherheit der Radfahrer“, so Raisch weiter, angesichts der Aufforderung Laichingers, gegen Bemühungen des Ordnungsamtes für Recht und Sicherheit vorzugehen.

Die Probleme, welcher der Radverkehr durch das mangelnde Rechtsverständnis und Verantwortungsbewusstsein der Radler in Eislingen und anderen Kommunen bereite, seien für jeden bei einer Fahrt durch die Stadt Eislingen und andere Gemeinden sichtbar. „Für jeden!“ Daher lädt die CDU Eislingen Herrn Laichinger zu einer Begehung ein.

Hier der ursprüngliche Artikel:


CDU Eislingen fordert bessere Überwachung der Fahrradfahrer

Scheinbar rechtsfreie Straßenräume verleiten immer mehr Radler zu Verstößen

17.7.2018 - PM CDU



Kürzlich wurde im Verwaltungsauschuß des Gemeinderates die Bilanz der Verwarnungen und Verstöße, die von Kraftfahrzeugen begangen wurden, vorgestellt. Mit verschiedenen Anlagen wird der motorisierte Verkehr intensiv überwacht und mit Strafen belegt.

Die CDU Eislingen vertritt die Meinung, das die Ortspolizeibehörde ihre Bemühungen bei der Überwachung des Radverkehrs intensivieren sollte, um die in dieser Hinsicht bestehenden teils anarchischen Zustände in den Griff zu bekommen und damit das Rechtsbewußtsein und die Sicherheit auf Eislingens Straßen und Gehwegen wieder zu stärken. Einen entsprechenden Vorstoß gab es seitens der CDU im Eislinger Gemeinderat.

Dafür seien zwei Gründe ausschlaggebend, erläutert Axel Raisch, Vorsitzender des CDU Stadtverbandes in Eislingen: Zum einen, um der Gleichbehandlung aller Verkehrsteilnehmer etwas näher zu kommen, vor allem aber um den wirklich brandgefährlichen Situationen zu begegnen:

Fußgänger werden durch rücksichtsloses Verhalten vieler Radler regelmäßig gefährdet, da diese oft viel zu schnell auf Gehwegen und über Fußgängerüberwege fahren. Fahren auf dem Gehweg ist erwachsenen Radfahrern jedoch verboten. Dies mißachten aber viele – oftmals trotz parallel verlaufender Radwege, für welche viel Geld in die Hand genommen wurde. Ebenso ist freihändiges Fahren, auch in Verbindung mit Telefonnutzung und Kopfhörern auf den Ohren keine Seltenheit.

An Fußgängerüberwegen steigen viele nicht ab, sondern fahren widerrechtlich und rücksichtslos darüber und gefährden dadurch nicht nur andere sondern auch sich selbst.



„Ein großes Problem ist das mangelnde Unrechtsbewußtsein und die Verkennung von Gefahren“, erklärt der CDU-Vorsitzende Axel Raisch. „Es ist kein rein Eislinger Problem, sondern auch in vielen anderen Gemeinden festzustellen“, betont Raisch, „trotzdem sollte diesem Mißstand in der Stadt mit einer besseren Straßenraumüberwachung – ähnlich der des motorisierten Verkehrs – begegnet werden. Es ist nicht gut, wenn zunehmend der Eindruck entsteht, als Radfahrer dürfe man alles, nur weil man keinen Führerschein und kein Versicherungskennzeichen benötigt. Daher fordern wir im Interesse der Sicherheit mehr und effektivere Kontrollen von Radfahrern. Es dürfen keine rechtsfreien Räume entstehen“, so Raisch weiter.

„Dies ist im Interesse der Allgemeinheit. Denn wir wollen ein harmonisches Miteinander aller Beteiligten im Straßenverkehr“, betont Martin Leyrer, stellvertretender Vorsitzender der CDU Eislingen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit : 712

zur Druckansicht

Eislingen

Leserbriefbeitrag NWZ Göppingen Mittwoch 1.August 2018


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): CDU Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Baustelle Hirschkreuzung im Zeitplan

Anfang Juni beginnt der nächste Bauabschnitt

27.5.2023 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Fahrtrichtung Hauptstraße wird wieder für den Verkehr freigegeben.Anfang Juni beginnt der nächste Bauabschnitt.

Die im Zentrum von Eislingen liegende Baustelle „Hirschkreuzung“ liegt
voll im Zeitplan. Der nördliche Teil des Kreisels ist mittlerweile fertiggestellt. Derzeit werden die Markierungen und die Beschilderung aufgebracht, so dass voraussichtlich im Laufe des nächsten Donner...

..lesen Sie hier weiter


Vier Tage in der französischen Partnerstadt Oyonnax

10.5.2023 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ein abwechslungsreiches Programm und gemeinsame Erlebnisse mit den französischen Gastgebern vertieften die Freundschaft
Seit 2001 pflegt die Stadt Eislingen ihre lebendige deutsch-französische Städtepartnerschaft mit Oyonnax. Die Verbindung ist eine beliebte Plattform für alle Bürgerinnen und Bürger, für Eislinger Vereine und Organisationen, die den Austausch und den Dialog in ganz unters...

..lesen Sie hier weiter


Wanderausstellung „Gemeinsam für den Klimaschutz“ in Eislingen

Stadtverwaltung/Energieagentur LK Gp informieren über Klimaschutzaktivitäten

10.5.2023 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Wanderausstellung „Gemeinsam für den Klimaschutz“ der Energieagentur des Landkreises Göppingen im Eislinger Rathaus ist offiziell eröffnet. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung informierte ein interessanter Vortrag der Energieagentur über Möglichkeiten der energetischen Sanierung für Eigenheimbesitzer. Die Ausstellung kann bis zum 26.05.2023 im Rathaus besucht werden.
Felix Stieble...

..lesen Sie hier weiter


Neue Verkehrsführung am Schulzentrum Ösch

Umbau der Leibnizstraße und Fahrradstraße fertiggestellt

10.5.2023 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Ziel der Baumaßnahmen war, die Schulwege für alle Verkehrsteilnehmenden sicherer und attraktiver zu gestalten. Die Bauarbeiten wurden mittlerweile bis auf die Ausführung kleinerer Restarbeiten beendet und die Flächen wieder für den Verkehr freigegeben.
Mit dem Abschluss der Umbauarbeiten an der Leibnizstraße zwischen der Talstraße und Staufeneckstraße sowie der Weiterführung der Fahrrad...

..lesen Sie hier weiter


Preis für herausragende Jugendarbeit

Eislinger Vereine können sich bis Ende Juli für den Jugendpreis 2023 bewerben

09.5.2023 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Alle zwei Jahre verleiht die Stadt Eislingen den mit 1.500 Euro dotierten Jugendpreis. Ab sofort können sich alle Eislinger Vereine mit aktiver Jugendarbeit hierfür bewerben.
Kriterien für die Preisverleihung sind unter anderem herausragende Jugendarbeit, Aktivitäten des Vereins mit Schulen, dem Kinder- und Jugendbüro oder anderen sozialen Einrichtungen sowie besonderes soziales Engagement ...

..lesen Sie hier weiter


Roter Treff: Streiks für gute Löhne: Wie steht es um die aktuelle Tarifpolitik?

Donnerstag, 4.5.2023 - 20:00 - Adler Eislingen

04.5.2023 - PM SPD

Was bedeuten die aktuellen Streiks in verschiedenen Bereichen für faire und gute Löhne? Dieser Frage widmet sich die Eislinger SPD beim Roten Treff am 4. Mai 2023 um 20 Uhr im Adler. Dazu wird Dominik Gaugler, der als Abteilungsleiter beim DGB Baden-Württemberg tätig ist, spannende Perspektiven auf die aktuellen Tarifabschlüsse eröffnen.

Angesichts steigender Lebenshaltungskosten sind v...

..lesen Sie hier weiter


Modernisierung der Ortsbeleuchtung

Austausch und Sanierung der Straßenleuchten mittels LED-Technik

27.4.2023 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Die Stadt Eislingen hat sich zum sechsten Mal in Folge beim Förderprogramm „Nationale Klimaschutzinitiative (NKI)“ beteiligt und saniert dieses Frühjahr weitere Straßenleuchten. Der Bundeshaushalt stellt Eislingen dieses Jahr für die Sanierung der Straßenbeleuchtung 66.804 Euro zur Verfügung.
Mit dieser Förderung werden im kommenden Monat insgesamt 266 alte Leuchten gegen neue LED-Le...

..lesen Sie hier weiter


ADFC-Fahrradklima-Test liegt vor. Eislingen auf Platz 2 in Baden-Württemberg

Bei Orten von 20.000 bis 50.000 Einwohnern

25.4.2023 - Hans-Ulrich Weidmann

Mit dem Platz 2 beim Radklimatest des ADFC würdigen die Radelnden in Eislingen die Bemühungen der Stadt, den Radverkehr in Eislingen attraktiver zu machen. Gute Punkte gab es bei Erreichbarkeit des Stadtzentrums und Infrastruktur. Negativ beurteilt wurden unter anderem die Falschparkerkontrolle auf Radwegen, die Ampelschaltungen und die Breite der Wege für Radler.
Insgesamt aber konnte sich ...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen erhält 1,7 Millionen Zuschuss für Städtebau

Fördersumme ermöglicht Fortsetzung der dynamischen städtebaulichen Entwicklung

22.4.2023 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Große Freude herrschte im Eislinger Rathaus nach der Bekanntgabe der Zuschussbewilligungen aus dem Städtebauförderprogramm 2023. Die Stadt Eislingen erhält den im Landkreis Göppingen höchsten Förderbetrag mit 1,7 Millionen Euro.
„Wir freuen uns riesig, dass wir die Vertreter des Wirtschaftsministeriums und Regierungspräsidiums bei unserem Gespräch von den Zielen unserer weiteren stä...

..lesen Sie hier weiter


Schüler Union bei OB Klaus Heininger

21.4.2023 - PM Schüler Union

Die Schüler Union im Kreis Göppingen traf sich vergangene Woche im Zuge Ihrer Veranstaltungsreihe „Bürgermeistergespräch“ mit dem Eislinger Oberbürgermeister Klaus Heininger.
Der Verband, der sich die politische Schülervertretung im Kreis zur Aufgabe gemacht hat, kam mit Heininger unter anderem über die Themen Digitalisierung und Schwimmunterricht ins Gespräch.
Tom Schneider, Kreisv...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1269 CDU Eislingen hat alle Verkehrsteilnehmer im Blick - eislingen-online 06.8.2018 ]
_2018/2018_1269.sauf---_2018/2018_1269.auf