zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Delegationen aus Ungarn und Frankreich zu Gast beim Stadtfest

30 Jahre Städtepartnerschaft Eislingen - Villány

18.7.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Villány oder Wieland genannt, ist seit 1989 die erste Partnerstadt von Eislingen. Aufbauend auf die im Jahr 1981 übernommene Patenschaft der Stadt Eislingen/Fils für die Donauschwaben aus dem ehemaligen Kreis Villány/Siklós in Südungarn und im Zuge der sich abzeichnenden Lockerung des „Eisernen Vorhanges“, erfolgte im April 1989 in Eislingen die feierliche Unterzeichnung der Partnerschaft zwischen der damaligen Großgemeinde Villány und der Stadt Eislingen.

Die nunmehr 30 Jahre bestehende Partnerschaft hat sich von Anfang an, dank vieler Begegnungen und Besuchsreisen von Eislinger Vereinen, Schulen, Chören und sonstigen Organisationen, aber auch zahlreicher privater Kontakte, gut entwickelt. Dank dieser Begegnungen konnten in den drei Jahrzehnten der Partnerschaft viel geleistet und bewegt werden. Daher sprachen beim offiziellen Festakt auch Oberbürgermeister Klaus Heininger und sein ungarischer Amtskollege, Julius Takáts, von einer wirklich gelebten Partnerschaft auf unbürokratische Weise. Die zum Jubiläum und zum Stadtfest mitgereiste Villányer Jugendblaskapelle und ebenso die Jugendtanzgruppe bereicherten in ihrer Tracht nicht nur den Festzug, sondern zeigten vor zahlreichen Zuhörern und Zuschauern musikalisch und tänzerisch ihr Können bei den Auftritten auf der Festbühne im Schlosspark.

Als Zeichen der Verbundenheit gab es von Eislingen für die ungarische Partnerstadt eine Jubiläumstafel mit den Stadtwappen und die Eislinger erhielten von ihren ungarischen Freunden ein Fässchen Rotwein, der auch sofort von den Eislingern gekostet werden konnte. In ihren Reden wiesen Oberbürgermeister Heininger und Bürgermeister Takáts darauf hin, dass nach den Großeltern und der Generation der Eltern nun bereits die dritte Generation sich in die Partnerschaft einbringe und dadurch gewährleistet sei, dass die gute Verbindung zwischen Eislingen und Villány auch weiterhin bestehen bleibt.

Auch eine größere Delegation aus der französischen Partnerstadt Oyonnax, mit der Kulturdezernentin Francoise Collet an der Spitze, war wiederum beim Stadtfest und gab ein farbenfrohes Bild beim Umzug ab. Den Festabend bereicherten die französischen Gäste zur Überraschung aller mit einer Darbietung von französischen Chansons. Mit aus Frankreich kam eine Abordnung der Feuerwehr aus Oyonnax, um sich mit den Eislinger Feuerwehrkameraden auszutauschen und hierauf auch auf Ebene der Feuerwehr eine weitere Verbindung aufzubauen.
Abschließend bestätigten die Stadtoberhäupter von Eislingen und Villány, dass das in der Partnerschaftsurkunde von 1989 genannte Ziel, „auf der Grundlage gegenseitiger freundschaftlicher Beziehungen, das Zusammenleben der Menschen in Frieden und Freiheit zu fördern, die Vergangenheit zu überwinden, sowie das europäische Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken“ Dank dem Einsatz und Engagement vieler Personen in Eislingen und Villány in Erfüllung gegangen ist und dies ebenso für die seit dem Jahr 2001 bestehende Partnerschaft mit Oyonnax gilt.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 18.07.2019: 2603

zur Druckansicht

Eislingen

Die Eislinger Wehr fuhr ihre Kollegen aus Oyonnax im Löschwagen zum Abschied nehmen an den Parkplatz am Hotel Eichenhof. Dort versammelten sich auch die Eislinger Gastgeber, die die französischen Gäste am Stadtfest-wochenende aufgenommen hatten.


Eislingen

v.l.n.r. OB KIaus Heininger freut sich zusammen mit Francoise Collet (Kulturbürgermeisterin aus Oyonnax) und Gyula Takàts (Bürgermeister aus Villàny) über den gelungenen Faßanstich.

Eislingen

Anlässlich des 30-jährigen Partnerschaftsjubiläums glänzte die Jugendtanzgruppe aus Villàny auf der Bühne im Schlosspark mit traditionellen schwungvollen Tänzen in Tracht.

Eislingen

OB Klaus Heininger überreichte beim offiziellen Festakt seinem ungarischen Amtskollegen eine Jubiläumstafel, auf der die 30-jährige Partnerschaft mit Villàny noch einmal festgehalten wird.

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen - Villany - Partnerstadt Ungarn - Oyonnax - Partnerstadt Frankreich -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Baustart der Kita im Tälesweg - Für 98 Kinder entstehen hier Kita-Plätze

03.12.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Diese Woche beginnt die Baustelle für die vier-gruppige Kita im Tälesweg. Die Bauarbeiten dauern etwa eineinhalb Jahre. 98 Kinder haben dann in der neuen Kita, die im September 2024 fertiggestellt wird, Platz zum Toben und Spielen.
Die Baustelle ist bereits eingerichtet, sodass im Laufe der nächsten Tage die Aushub- und Kanalbauarbeiten beginnen können. Im neuen Jahr werden Fundamente und Bo...

..lesen Sie hier weiter


Wie wird in Baden-Württemberg künftig gewählt?

Stammtisch der CDU Eislingen mit Sarah Schweizer MdL

22.11.2022 - CDU Eislingen Markus Schweizer

Der CDU Stadtverband Eislingen hat am vergangenen Mittwoch interessierte Bürger zu einer Diskussion über die Wahlrechtsreform in Baden-Württemberg mit der örtlichen Landtagsabgeordneten Sarah Schweizer eingeladen. Neben den vom Landtag bereits beschlossenen Änderung des Landtagswahlrechts ging es vor allem um die geplanten Änderungen bei den Kommunalwahlen. Diese werden vor allem zur Kommun...

..lesen Sie hier weiter


Stein um Stein: Der Ehrenhof auf dem Friedhof Süd wird saniert

21.11.2022 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Der Ehrenhof des Friedhofs Süd in der Bergstraße erhält ein „neues Gesicht“. Ab 28. November 2022 wird zunächst die vorhandene Natursteinmauer zurückgebaut. Im Anschluss werden die Fundamente und weitere Betonarbeiten den Grundstein des neuen Ehrenhofs bilden. Darauf aufbauend werden auf der nördlichen und südlichen Außenseite Kolumbarien gestellt und so mehr Platz für Urnengräber a...

..lesen Sie hier weiter


Mehr Sicherheit für Radelnde in Eislingen

Die neue Fahrradstraße und drei Tempo 30-Abschnitte sind fertiggestellt

16.11.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Viele Schülerinnen und Schüler nutzen bereits das Fahrrad auf dem Weg zur Schule. Mit der neuen Fahrradstraße wird das Fahrradfahren über einen weiten Querschnitt des nördlichen Stadtgebiets nun sicherer.
Im November wurde die Fahrradstraße zur Anbindung des Schulzentrums Ösch als eine zentrale Maßnahme aus dem Eislinger Radverkehrskonzept umgesetzt. Die Route verläuft ab der Hauptstra...

..lesen Sie hier weiter


Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertags

Stilles Gedenken an die Opfer von Krieg und Vertreibung

14.11.2022 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Anlässlich des Volkstrauertags wurden am vergangenen Sonntag Kränze auf den Friedhöfen Nord, Süd und Krummwälden niedergelegt. Bei einer Gedächtnisfeier auf dem Friedhof Nord wurde den Opfern von Krieg und Gewalt gedacht. Die musikalische Umrahmung gestaltete der Posaunenchor unter der Leitung von Stefan Renfftlen und Rainer Hasert. Darüber hinaus lasen Schülerinnen und Schüler des Erich...

..lesen Sie hier weiter


Verabschiedung von Martina Reichart

Langjährige Sachbearbeiterin im Standesamt nach fast 30 Jahren verabschiedet

09.11.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Im Februar 1993 begann die Eislingerin ihre berufliche Laufbahn bei der Stadtverwaltung. Seit November 2022 genießt Martina Reichart ihre verdiente Altersteilzeit.
Zunächst für Friedhofsangelegenheiten zuständig, arbeitete sich die gelernte Bankkauffrau mit viel Engagement in neue Aufgaben im Personalamt ein. Sie war unter anderem für das Ausfertigen von Arbeitsverträgen oder Zeugnissen ve...

..lesen Sie hier weiter


Felix Stiebler ist der neue Klimaschutzbeauftragte der Stadt Eislingen

Neuer Mitarbeiter in der Stadtverwaltung

09.11.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Anfang November hat Felix Stiebler seine Tätigkeit im Rathaus als Beauftragter für eine klimaneutrale Kommunalverwaltung begonnen. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung des Prozesses zur klimaneutralen Verwaltung sowie die kommunale Wärmeplanung. Der 34-Jährige erstellt zudem die Berichterstattung über Klimaschutzmaßnahmen in Eislingen. An der ...

..lesen Sie hier weiter


ADFC-Fahrradklimatest: Jetzt ist Halbzeit.

Noch bis Ende November Mittmachen und Eislingen bewerten

30.10.2022 - Hans-Ulrich Weidmann

Bisher haben knapp 60 Eislinger Radfahrerinnen und Radfahrer beim diesjährigen ADFC-Fahrradklimatest mitgemacht uind Eislingens Fahrradfreundlichkeit bewertet.
Bis Ende November 2022 besteht noch die Möglichkeit, Eislingen zu bewerten und Anregungen für die weitere Entwicklung abzugeben.

Hier geht es direkt zum Klimatest:

Anna Reukaufhat als Amtsleiterin im Kultur- und Sportamtbegonnen

27.10.2022 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Anna Reukaufleitet seit Oktober das Kultur- und Sportamt. Die
28-Jährige hat in Jena Kunstgeschichte und Filmwissenschaften studiert und dort ihren Bachelor- und Masterabschluss erhalten. Als Leiterin des Kultur- und Sportamtes ist sie für die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte und die Verantwortung des gesamten kulturellen Angebots zuständig. Außerdem verantwortet sie die Organisation d...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger SPD trauert um Walter Auer

24.10.2022 - SPD Eislingen

Die Eislinger SPD trauert um Walter Auer, der jetzt im Alter von 84 Jahren verstorben ist. Walter Auer bekleidete von 2005 bis 2013 das Amt des Schriftführers beim Eislinger Ortsverein, danach stand er als Beisitzer dem Vorstand mit Rat und Tat zur Verfügung. Außerdem war Walter Auer mit kreativen Ideen über Jahre für die kommunalpolitischen Winterwanderungen in und um Eislingen verantwortli...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2019/2019_1258 Delegationen aus Ungarn und Frankreich zu Gast beim Stadtfest - eislingen-online 18.7.2019 ]
_2019/2019_1258.sauf---_2019/2019_1258.auf